banner_internet_986px

 

 

Wasserschaden

Die Anschlussfugen zu den Dusch- und Badewannen insbesondere bei Acrylwannen sind erhöhten Dehnbelastungen ausgesetzt. Das wird oft schon während der Fliesenverlegung ungenügend berücksichtigt. Bauüblich werden meist reine Dichtungsfugen als Vollverklebung mit Silikon ausgeführt. Diese Fugen müssen aber als Dehn- und Dichtungsfugen ausgeführt werden, damit sie solchen Bewegungen auf Dauer standhalten können. Natürlich dürfen sich die Wannen nicht über bestimmte Toleranzen hinaus absenken und verformen.

Vor Ort können wir abschätzen, ob wir diese Bewegungen unserer fachgerechten Dehnungsfuge noch zumuten können. Wenn nicht, werden wir die Wanne vor der Neuverfugung stabilisieren oder neu einbauen.

>> Ursachen

vorher

 

nachher

 

Fugen Sebald   l   Trägweis 12   l   91278 Pottenstein   l   Tel. 09243 356   l   fugen-sebald@t-online.de